SV Rindern 1826 - BV Sturm Wissel

4 : 2

Spielbericht

Am 05.10.15 fand unser nächstes Spiel bei unseren Sportfreunden aus Rindern statt. Bei optimalen äußerlichen Bedingungen traten wir an, um unsere Siegesserie fortzusetzen. Allerdings war hielt sich die Euphorie ein wenig in Grenzen, da uns die Spielstärke unseres Gegner aus dem letzten Spiel noch gut in Erinnerung geblieben ist – das Spiel verloren wir deutlich mit 5 : 0. Nichts desto trotz wollten wir uns nicht bereits vor dem Spiel geschlagen geben.

Mit Spielbeginn versuchten die Platzherren von Anfang an klar zu machen, wer heute als Sieger vom Platz geht. Antrittsstark, Kombinations- und Passsicher setzte Rindern uns von Beginn an unter Druck und erspielten sich auch gleich erste Torchancen. Entlastung gab es für uns nur sporadisch, da der Gegner sehr starkes Pressing gegen den Ball und Gegenspieler hatten. Doch völlig unverhofft gelang uns in der 10. Minute die 1 : 0 Führung. Christian schloss einen stark gespielten Konter aus dem Mittelfeld heraus mit einem unhaltbaren Schuss vom rechten 16er-Eck ab – sein erstes Tor bei der AH. Doch ließ sich Rindern durch den Rückstand nicht aus der Bahn bringen. Sie stürmten weiter gegen unser Tor an und hielten den Druck hoch. Ein eroberter Ball aus dem Mittelfeld landete direkt wieder bei einem Stürmer der Gegner. Dessen Antritt direkt aufs Tor konnte nur noch durch ein Foul vor der Strafraumgrenze unterbunden werden. Den fälligen Freistoß verwandelte Rindern durch einen wuchtigen Schuss in der 14. Minute zum 1 : 1. Nach dem Anschlusstreffer gelang es uns immer seltener aus unserer eigenen Hälfte zu kommen. Und so war es nur logisch, dass es in der 30. Minute zur 2 : 1 Führung für die Sportskameraden aus Rindern kam. Es gelang uns nicht, den Ball konsequent aus dem Strafraum zu befördern. Dies machte sich ein Spieler aus Rindern zunutze und drosch den Ball unhaltbar in die Maschen. Doch wieder überraschend und auch mit ein wenig Glück gelang uns der Ausgleich in der 33. Minute. Eine unübersichtliche Situation im Strafraum der Gegner führte dazu, dass Bondu (wir schreiben ihm das Tor gut, damit es Bier gibt :-)) nach mehreren verunglückten Torschüssen und Abwehrversuchen der Ball von ihm über die Linie befördert wurde. So ging es mit dem aus unserer Sicht guten Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte sich erneut der Druck durch Rindern und leider nahm das Spiel auch an Härte zu. Doch zunächst gelang es uns immer wieder erfolgreiche Angriffe einzuleiten. So hielten wir den Gegner eine Zeitlang von unserem Tor fern. Es fehlte jedoch meistens der erfolgreiche Abschluss. Mit zunehmender Spieldauer und schwindenden Kräften nahm aber Rindern das Zepter des Handelns immer mehr in die Hand. Einzig der Torerfolg blieb trotz zahlreicher Chancen aus. Da Rindern es nicht gelang in Führung zu gehen, wollten wir gegen Ende noch einmal alles auf eine Karte setzen und leiteten eine erneute Angriffsoffensive ein. Ein durch Rindern abgefangener Ball der direkt in einen Konter eingeleitet wurde besiegelte dann doch das unvermeidliche. Die entstandenen Räume nutzte das Team ideal aus. Mit wenigen Spielzügen war die Abwehr ausgehebelt und der Angriff konnte erfolgreich in der 55. Minute zur 3 : 2 Führung abgeschlossen werden. Danach konnten wir nicht mehr viel entgegen setzen und den Sportfreunden gelang in der 67. Spielminute noch ein erneuter Treffer zum 4 : 2 Endstand.

Alles in allem trotz der Niederlage ein schönes Spiel. Wir konnten uns streckenweise behaupten waren aber in der Summe gegen einen zu starken Gegner zu Recht unterlegen. Wenigstens die 3. Halbzeit konnten wir dann noch für uns entscheiden. Vielen Dank an Basti, der uns sehr kurzfristig verstärkt hat.

Unsere Aufstellung:

Markus (Tor); Rainer / Alex / Meik (Abwehr); Roger / Tom / Christian / Roger / Perez (def. Mittelfeld); Perez / Olli / Ingo (off. Mittelfeld) Manni B. (Sturm); Jörg / Bondu / Basti (Joker)