BV Sturm Wissel – Victoria Goch

2 : 3

Spielbericht

In unserem zweiten Spiel am 18.03.17 gegen Victoria Goch wollten wir natürlich gerne den Grundstein für eine Siegesserie legen. Aus der Erfahrung der letzten Partien gegen Victoria Goch war uns aber klar, dass dies eine ernst zunehmende Herausforderung werden wird. Bei mäßigem Wetter konnten wir zumindest mit einem gut bestückten Kader aufwarten.

Mit Beginn des Spiel standen wir sofort an unter Druck. In dem Wissen der individuellen Stärke einzelner Spieler von Goch waren wir darauf eingestellt, durch geschicktes verteidigen einen frühen Rückstand zu verhindern. Da die Gocher oftmals den berühmten Schritt schneller waren war auf Grund zahlreicher Fouls das Spiel durch viel Emotionen geladen. Über lange Strecken konnten wir gefährliche Torabschlüsse durch unsere Gäste unterbinden. Doch auf der Gegenseite gelang es uns auch nicht uns zwingende Torchancen zu erarbeiten. Die wohl beste Torchance zu unseren Gunsten entstand durch Knoten, nachdem er einen vor dem Strafraum quer gelegten Ball aus ca. 18 Metern auf das Tor hämmerte. Glück für Goch, das der Ball nur an den Pfosten ging. Nach c. 25 Minuten konnte wir jedoch einen Pass in die Tiefe auf den Gocher Stürmer nicht unterbinden den diesen durch gutes Abschirmen und mit dem unbedingten Willen zum Torerfolg zur 0 : 1 Führung für Goch aus 14 Metern verwandelte. In der Folge konnten weitere aussichtsreiche Torchancen der Gocher unterbunden werden, jedoch waren unsere sporadischen Angriffe auf schwerem Geläuf durch die gut gestaffelte Abwehr auch nicht wirklich von Erfolg gekrönt. So waren wir zur Halbzeit mit der knappen Rückstand gut bedient.

Wir nahmen uns viel vor für die zweite Hälfte. Mit einigen Wechseln in der Pause, neuen Mut und nur mit einem 0 : 1 Rückstand im Rücken. Aber, es begann wie zu Spielbeginn – durch viele kleine Abspielfehler und Ungenauigkeiten machten wir den Gegner stark.

Nach einer Ecke von uns liefen wir in einen Konter von Goch und der führte Schnur stracks  zum 0 : 2 - leider auch verdient zu diesen Zeitpunkt. An die guten Leistungen aus dem Soiel gegen Louisendorf konnten wir leider zu keinem Zeitpunkt anknüpfen. Wir versuchten weiter den Anschlusstreffer zu erzielen, aber es gelang uns nicht. Wiederum nach einen Mustergültigen Konter von Viktoria Goch fiel das 0 : 3. Das war eindeutig zu hoch – aber irgendwas passierte gerade bei uns. (Was man nicht erklären kann)

Es klappte mit Mut Wille und Kampfgeist.

Plötzlich lief Eike vollkommen frei aufs Gocher Tor zu, das war die große Chance auf 1 : 3 zu verkürzen, aber er schoss den Torwart an. Wenn er ihn macht - sagt keiner was – aber da hätte er auch querlegen können zum einschussbereiten Basti. Nach einen schönen Zuspiel von Knoten wusste Barki sich nicht anders zu helfen, als den Ball in die lange Ecke zu zirkeln. Ein schönes Tor zum jetzigen Zeitpunkt was wir auch verdienten hatten: 1 : 3. (62min)

Das gab Hoffnung für die letzten Minuten. Nach einer Ecke war es Roger der schnell und zielstrebig den Ball über die Torlinie stocherte, nur noch 2 : 3 (68min).

Jetzt war es allen egal, ob 3 : 3 oder 2 : 4 verlieren - wir warfen alles nach vorne, aber Goch verteidigte gut und ließ keine Torchance mehr zu. Endstand 2-3

Schlusspfiff nach 70min vom gut Leitenden Schiedsrichter Robin Deckers.

Fazit: Wenn man nur 20min Fußball spielt kann man nicht gewinnen. Der Sieg von Viktoria Goch geht vollkommen in Ordnung.

Unsere Aufstellung:

Markus (Tor); Alex / RainAir / Roger (Abwehr); Knoten / Nöb / Tim / Basti / Jens (Mittelfeld); Eike / Stefan (Sturm); Manni B. / Maik / Icke (Joker)